Madagaskar

An der Ostküste Afrikas, mitten im Indischen Ozean, liegt die viertgrößte Insel der Welt: Madagaskar. Kaum ein Reiseziel vereint so viele Kontraste und Facetten, wie der “6. Kontinent“. Es offenbart sich Ihnen ein atemberaubendes Naturparadies geprägt von Regenwäldern, Wüsten, Bergen, Mangrovenwäldern und palmengesäumten Sandstränden. Die vielen verschiedenen Gesichter der Insel werden auch von der Vielzahl an verschiedenen Volksstämmen und ethnischen Gruppen widergespiegelt, die sich hier über einen Zeitraum von 12 Jahrhunderten aus asiatischen, indischen, europäischen und afrikanischen Einwanderern entwickelt haben. 
Berühmt gemacht haben dieses fast vergessene Paradies wohl vor allem seine Lemuren, deren Vorfahren nach dem Abbruch Madagaskars vom afrikanischen Kontinent vor rund 160 Millionen Jahren auf der Insel absolut perfekte Lebensbedingungen vorfanden. Im Gegensatz zu den meisten anderen Teilen der Welt hatten sie hier keine natürlichen Feinde und konnten sich ungestört vermehren. Ebenfalls typisch für die Kulisse Madagaskars sind die bis zu 30 Meter hohen und 800 Jahre alten Baobabs (Affenbrotbäume), deren skurrile Wuchsform Inhalt vieler Legenden und Mythen der Einheimischen sind. Eines der letzten Paradiese unserer Erde erwartet Sie.   
 

Vor der Reise

EINREISEBESTIMMUNGEN

Für die Einreise benötigen deutsche, österreichische, schweizer und italienische Staatsbürger (auch Kinder) einen eigenen, über das Reiseende hinaus noch mindestens sechs Monate gültigen, biometrischen Reisepass mit zwei freien Seiten pro Land, in das eine offizielle Einreise stattfindet. Bitte achten Sie insbesondere bei Länderkombinationen und Mehrfacheinreisen darauf, ob genügend freie Seiten vorhanden sind. Bei Einreise an den internationalen Flughäfen sowie Seehäfen von Madagaskar erhalten deutsche, österreichische, schweizer und italienische Staatsbürger ihr Visum. Die Gebühr für das Visum ist gestaffelt und beträgt für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen 80.000 MGA (ca. 20,-€), bis zu 60 Tagen 100.000 MGA (ca. 30,-€) und bis zu 90 Tagen 140.000 MGA
(ca. 40,-€). Minderjährige Reisende, die einen anderen Namen als der mitreisende Elternteil tragen, müssen bei der Einreise eine Geburtsurkunde mitführen. Alleinreisende Minderjährige, die nicht in Madagaskar wohnhaft sind, sollten eine amtlich beglaubigte Einverständniserklärung der Eltern/Erziehungsberechtigten in französischer Sprache vorzeigen können.

Bei anderer Nationalität bitten wir Sie, sich beim entsprechenden Konsulat oder bei der Botschaft zu erkundigen.
Bitte beachten Sie, dass es in Ihrer eigenen Verantwortung liegt, alle erforderlichen Reiseunterlagen und Gesundheitsdokumente wie Reisepass, Visa und Impfbescheinigungen für die Reise zu beschaffen und mitzuführen.

GESUNDHEITSBESTIMMUNGEN

Für die Einreise direkt aus Europa besteht derzeit keine Impfpflicht. Bei vorherigem Besuch eines Gelbfieber-Endemiegebietes ist eine medizinisch anerkannte und nachgewiesene Gelbfieberimpfung erforderlich. Wir empfehlen darüber hinaus eine Malariaprophylaxe. Denken Sie zusätzlich an die Auffrischung und Überprüfung Ihrer Standardimpfungen wie Tetanus, Diphtherie, Polio, Hepatitis sowie MMR (Masern/Mumps/Röteln). Bitte besprechen Sie dies mit Ihrem Hausarzt oder dem Tropeninstitut.

REISEUNTERLAGEN

Neben den Flugtickets erhalten Sie von uns vor Abreise mit den Reiseunterlagen alle Voucher für die von Ihnen gebuchten Leistungen vor Ort. Im Austausch hierfür erhalten Sie vor Ort die Originalvoucher von unseren Partnern, ebenso wie die Flugtickets für Ihre gebuchten Inlandsflüge.  

FLUGHAFENABFERTIGUNG IN DEUTSCHLAND

Bitte melden Sie sich spätestens 2 Stunden vor Abflug am Check-In-Schalter Ihrer Fluggesellschaft.

In München werden Air France und Turkish Airlines in Terminal 1 abgefertigt, während Sie South African Airways in Terminal 2 finden.
In Frankfurt werden Turkish Airlines und South African Airways in Terminal 1 abgefertigt, während Sie Air France in Terminal 2 finden.
In Hamburg werden Air France und Turkish Airlines in Terminal 1 abgefertigt.
In Düsseldorf wird Air France in Bereich C und Turkish Airlines in Bereich B abgefertigt.
In Berlin (Tegel) werden Air France und Turkish Airlines in Terminal A abgefertigt.
In Wien werden Air France und Turkish Airlines in Terminal 1 abgefertigt.
In Zürich erfolgt der Check-In für Air France und Turkish Airlines am Schaltern 2.

GEPÄCKBESTIMMUNGEN (AUFGEGEBENES GEPÄCK)

SOUTH AFRICAN AIRWAYS                

  • Business-Class > 2 Gepäckstücke je bis zu 32kg
  • Economy-Class > 1 Gepäckstück bis zu 23kg

AIR FRANCE                 

  • Business-Class > 2 Gepäckstücke je bis zu 32kg
  • Premium-Economy-Class > 2 Gepäckstücke je bis zu 23kg
  • Economy-Class > 2 Gepäckstücke je bis zu 23kg

TURKISH AIRLINES             

  • Business-Class > 2 Gepäckstücke je bis zu 32kg
  • Economy-Class  > 2 Gepäckstücke je bis zu 23kg

                        
Auf den Flügen innerhalb des Landes sind meistens nur 15-20 kg Freigepäck als weiches Gepäckstück erlaubt. Bitte beschränken Sie Ihr Gepäck daher auf das Nötigste.

GEPÄCKBESTIMMUNGEN (HANDGEPÄCK)

SOUTH AFRICAN AIRWAYS
Passagiere der Economy-Class dürfen ein Handgepäckstück mit Abmessungen von nicht mehr als 56x36x23 cm mitnehmen, das nicht mehr als 8kg wiegt. Passagiere der Business-Class können zwei Handgepäckstücke mit an Bord nehmen. Das Gewicht der einzelnen Gepäckstücke darf 8 kg nicht übersteigen. Zusätzlich zu Ihrem Handgepäck dürfen Sie entweder eine kleine Handtasche oder einen Laptop mit an Bord nehmen. Größere Laptoptaschen sowie standardmäßige/umfangreichere Aktentaschen gelten nicht als persönliche Gegenstände, sondern zählen als normales Handgepäckstück.

AIR FRANCE
Passagiere der Economy-Class dürfen ein Handgepäckstück mit Abmessungen von nicht mehr als 55x35x25 cm mitnehmen, während Passagiere der Premium-Economy-Class sowie der Business-Class zwei Handgepäckstücke mit an Bord nehmen dürfen. Zusätzlich zu Ihrem Handgepäck dürfen Sie einen persönlichen Gegenstand mit an Bord nehmen, wie zum Beispiel eine Handtasche oder eine Umhängetasche oder eine Laptoptasche. Das Gesamtgewicht Ihres Handgepäcks darf in Economy-Class 12 kg und in Premium-Economy-Class sowie in Business-Class 18 kg nicht übersteigen. Stets mit an Bord genommen werden dürfen in allen Kabinenklassen Jacken, Mäntel und andere am Körper getragene Kleidungsstücke sowie medizinische Hilfsmittel.

TURKISH AIRLINES
Passagiere der Economy-Class dürfen ein Handgepäckstück mit Abmessungen von nicht mehr als 55x40x23 cm mitnehmen, das nicht mehr als 8 kg wiegt. Passagiere der Business-Class können zwei Handgepäckstücke mit an Bord nehmen. Das Gewicht der einzelnen Gepäckstücke darf 8 kg nicht übersteigen. Zusätzlich zu Ihrem Handgepäck dürfen Sie einen persönlichen Gegenstand mit an Bord nehmen, wie zum Beispiel eine Handtasche, eine Kamera, einen tragbaren Babysitz, einen Laptop oder einen Regenschirm ohne Spitze.

South African Airways befördern Sportgepäck ohne Anmeldung und ohne Aufpreis als Bestandteil Ihres Freigepäcks.  

Bei Zubringerflügen können die Freigepäckbestimmungen abweichen.

Während der Reise

AN- UND ABREISE IM HOTEL

Bitte beachten Sie, dass am Ankunftstag Ihr Zimmer normalerweise erst gegen 14:00 Uhr bezogen werden kann. Am Abreisetag steht Ihnen das Zimmer bis ca. 12:00 Uhr zur Verfügung.

STROM

Die Stromspannung beträgt 127 / 220 Volt bei 50 Hertz. Da verschiedene Steckdosen verwendet werden, empfiehlt es sich, einen Reiseadapter im Gepäck zu haben.

WÄHRUNG

Landeswährung ist der Ariary (MGA) - (1 € = ca. 3.820 MGA).
Landeswährung darf nur begrenzt ein- und ausgeführt werden. Fremdwährung kann unbegrenzt eingeführt werden, ist jedoch zu deklarieren. Zur Mitnahme aus Deutschland sind ausschließlich Euro zu empfehlen. Wir empfehlen, bereits bei Ankunft am Flughafen Geld für die ersten Tage zu tauschen. Da nicht überall die Möglichkeit besteht Geld zu tauschen, sollte man außerdem eine gewisse Geldreserve einplanen. Der Gebrauch der VISA-Kreditkarte ist bisher nur in den größeren Städten und internationalen (hochwertigen) Hotels möglich. Eine Geldversorgung mit der EC-Karte ist leider nicht möglich.

ZEITUNTERSCHIED

Während unserer Sommerzeit    + 1 Stunde
Während unserer Winterzeit    + 2 Stunden

INTERNET

Der Zugang zum Internet erfolgt in der Regel über das Mobilfunknetz. WLAN gibt es nur in sehr wenigen Restaurants oder Hotels, allerdings findet man in den größeren Städten kostengünstige Internetcafés. Die Verbindungsgeschwindigkeit variiert noch stark aber der Ausbau der Verbindungen schreitet schnell voran. Roaming funktioniert nur bei wenigen deutschen Betreibern. Man sollte sich also vor Reiseantritt bei seinem Anbieter informieren, ob es eine Roaming-Partnerschaften mit Madagaskar gibt.

BEKLEIDUNG

Wir empfehlen leichte Sommer- oder Funktionskleidung, geschlossene Schuhe (Tennis- oder Sportschuhe) und Flip-Flops, für die kältere Jahreszeit und die kühleren Morgen- und Abendstunden auch einen Pullover oder ein Fleece. Besonders für Ihre Ausflüge in den Regenwald empfehlen wir wasserfeste Trekkingschuhe. Lange Ärmel und Strümpfe schützen vor Insektenstichen.

SICHERHEITSHINWEISE

Taschendiebstähle passieren häufig, bewaffnete Raubüberfälle - auch am Tag - haben zugenommen. Betroffen ist vor allem die Hauptstadt Antananarivo, dort das Stadtzentrum um Analakely und die Avenue de l'Indépendance sowie die Umgebung der Hotels, der von Ausländern bevorzugten Restaurants und die Stationen der Überlandtaxis. Bei Individualreisen durch das Land wird zu erhöhter Vorsicht geraten, da es immer wieder zu Überfällen, auch auf Touristen kommt. Die Gewaltbereitschaft und der Gebrauch von Waffen haben zugenommen. Im Allgemeinen, aber insbesondere nach Einbruch der Dunkelheit wird in allen städtischen Gebieten von Spaziergängen, ob allein oder zu mehreren, aus Sicherheitsgründen dringend abgeraten. Es wird eindringlich empfohlen, abends und nachts auf Einzeltaxis zurückzugreifen. Besondere Vorsicht sollte auf den Umgang mit Wertsachen und Ausweisen - auch innerhalb der Hotels - verwendet werden. Vor allem im Stadtgebiet von Antananarivo, zunehmend aber auch in den touristisch frequentierten Küstenstädten, finden am Abend und in der Nacht Polizeikontrollen statt. Es wird dringend geraten, stets den Reisepass mit sich zu führen. Eine beglaubigte Ausweiskopie reicht nicht aus. Bei Autofahrten in Ballungsgebieten (vor allem in Antananarivo ist die Verkehrsdichte sehr hoch und die Straßen eng) wird empfohlen, zu jeder Tages- und Nachtzeit die Türen von innen zu verriegeln und nach Möglichkeit die Fenster geschlossen zu halten. Taschen und Wertgegenstände sollten auf keinen Fall von außen sichtbar im Wagen liegen.

ZOLLBESTIMMUNGEN

Verboten ist die Einfuhr von Betäubungsmitteln/Drogen sowie Waffen. Bei Mitnahme von verschreibungspflichtigen Medikamenten sollten Sie auf jeden Fall eine Bescheinigung des behandelnden Arztes mitzuführen, aus der der Name des Patienten, der Name des Medikaments bzw. der Medikamente und die therapeutische Tagesdosierung hervorgeht. Diese Bescheinigung muss in englischer Sprache verfasst oder mit einer englischen Übersetzung versehen sein.

 

Noch mehr länderspezifische Informationen und praktische Tipps für Ihre Reise finden Sie hier
Klimatabelle
Stand: