Simbabwe

Simbabwe zählt zu den vielfältigsten Safaridestinationen im südlichen Afrika. Atemberaubende Landschaften, eine vielfältige Kultur sowie ein prächtiger Artenreichtum in den verschiedenen Nationalparks verzaubern jeden Reisenden. Mit mehr als 65.000 Dickhäutern beherbergt das Land unter anderem eine der größten Elefanten Populationen der Welt. Darüber hinaus bietet Simbabwe mit den Viktoriafällen sowie dem Mana Pools Nationalpark zwei Höhepunkte, die zum Weltnaturerbe der UNESCO zählen. Die Matobo Hills sowie die verfallenen Reste der mittelalterlichen Städte Khami und Great Zimbabwe gehören hingegen zum UNESCO Weltkulturerbe. 
Die Nationalparks gelten mit ihrer schroffen, aber wunderschönen Landschaft auch heute noch als absolute Geheimtipps. Hier erleben Sie authentische Pirschfahrten im unberührten Busch. Die Viktoriafälle im Westen des Binnenlandes zwischen den Flüssen Limpopo und Zambezi bilden einen idealen Ausgangspunkt für Ihre Safari. 
Das Wasser des viertlängsten Stroms Afrikas stürzt hier über eine 1.700 m lange Bruchkante in eine 108 m tiefe Schlucht. In starkem Kontrast zu den tosenden Wassermassen lauschen Sie in der unendlichen Weite der afrikanischen Wildnis lediglich den Geräuschen der einheimischen Tierwelt. Lassen Sie sich auf den folgenden Seiten von uns inspirieren.
 

Vor der Reise

EINREISEBESTIMMUNGEN

Für die Einreise benötigen deutsche, österreichische, schweizer und italienische Staatsbürger (auch Kinder) einen eigenen, über das Reiseende hinaus noch mindestens sechs Monate gültigen, biometrischen Reisepass mit zwei freien Seiten pro Land, in das eine offizielle Einreise stattfindet. Simbabwe akzeptiert keine vorläufigen Reisepässe. Bitte achten Sie insbesondere bei Länderkombinationen und Mehrfacheinreisen darauf, ob genügend freie Seiten vorhanden sind. Bei Einreise an den internationalen Flughäfen von Harare, Bulawayo und Victoria Falls erhalten deutsche, österreichische, schweizer und italienische Staatsbürger ein Visum für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen. Die Gebühren betragen 30 US$ für eine einfache Einreise sowie 45 US$ für eine zweimalige Einreise. Das gemeinsame KAZA-Visum für Sambia und Simbabwe ist ebenfalls bis zu 30 Tage gültig und kostet 50 US$. Die jeweilige Gebühr ist bei Einreise passend und bar in US$ zu entrichten. Es wird dringend empfohlen, unverzüglich nachzuprüfen, ob die Einreise im Reisepass auch dokumentiert worden ist (Einreisestempel) und für welche Dauer der Aufenthalt gestattet wird. Haben Sie eine Flugverbindung mit South African Airways via Johannesburg gebucht, beachten Sie bitte, dass seit dem 01.Juni 2015 neue Einreisebestimmungen für Minderjährige, auch in Begleitung Ihrer Eltern gelten. Detaillierte Informationen hierzu erhalten Sie von uns in einem separaten Dokument.

Bei anderer Nationalität bitten wir Sie, sich beim entsprechenden Konsulat oder bei der Botschaft zu erkundigen.
Bitte beachten Sie, dass es in Ihrer eigenen Verantwortung liegt, alle erforderlichen Reiseunterlagen und Gesundheitsdokumente wie Reisepass, Visa und Impfbescheinigungen für die Reise zu beschaffen und mitzuführen.

GESUNDHEITSBESTIMMUNGEN

Für die Einreise direkt aus Europa besteht derzeit keine Impfpflicht. Bei vorherigem Besuch eines Gelbfieber-Endemiegebietes ist eine medizinisch anerkannte und nachgewiesene Gelbfieberimpfung erforderlich. Unerlässlich ist eine Malariaprophylaxe. Denken Sie zusätzlich an die Auffrischung und Überprüfung Ihrer Standardimpfungen wie Tetanus, Diphtherie, Polio, Hepatitis, sowie MMR (Masern/Mumps/Röteln). Ratsam ist auch eine Impfung gegen Influenza (Grippe) und Pneumokokken. Bitte besprechen Sie dies mit Ihrem Hausarzt oder dem Tropeninstitut.

Die medizinische Versorgung im Lande ist mit Europa nicht zu vergleichen und ist personell, technisch, apparativ und/oder hygienisch hoch problematisch. Ein ausreichender, dort gültiger Krankenversicherungsschutz und eine zuverlässige Reiserückholversicherung sind daher dringend empfohlen.

REISEUNTERLAGEN

Neben den Flugtickets erhalten Sie von uns vor Abreise mit den Reiseunterlagen alle Voucher für die von Ihnen gebuchten Leistungen vor Ort. Die Flugtickets für Ihre gebuchten Inlandsflüge im Kleinflugzeug erhalten Sie von unseren Partnern vor Ort.

FLUGHAFENABFERTIGUNG IN DEUTSCHLAND

Bitte melden Sie sich spätestens 2 Stunden vor Abflug am Check-In-Schalter Ihrer Fluggesellschaft.

In München wird Emirates in Terminal 1 abgefertigt, während Sie South African Airways in Terminal 2 finden
In Frankfurt wird Emirates in Terminal 2 abgefertigt, während Sie South African Airways in Terminal 1 finden
In Hamburg wird Emirates in Terminal 1 abgefertigt
In Düsseldorf wird Emirates im Bereich C abgefertigt
In Wien wird Emirates in Terminal 3 abgefertigt
In Zürich erfolgt der Check-In für Emirates an Schalter 2

GEPÄCKBESTIMMUNGEN (AUFGEGEBENES GEPÄCK)

SOUTH AFRICAN AIRWAYS                

  • Business-Class > 2 Gepäckstücke je bis zu 32kg
  • Economy-Class > 1 Gepäckstück bis zu 23kg

EMIRATES                

  • First-Class > 50 kg pro Person
  • Business-Class > 40 kg pro Person
  • Economy-Class > 20-35 kg pro Person

                        
Auf den Flügen innerhalb des Landes sind meistens nur 15-20kg Freigepäck als weiches Gepäckstück erlaubt. Bitte beschränken Sie Ihr Safarigepäck daher auf das Nötigste.

GEPÄCKBESTIMMUNGEN (HANDGEPÄCK)

SOUTH AFRICAN AIRWAYS
Passagiere der Economy-Class dürfen ein Handgepäckstück mit Abmessungen von nicht mehr als 56x36x23 cm mitnehmen, das nicht mehr als 8 kg wiegt. Passagiere der Business-Class können zwei Handgepäckstücke mit an Bord nehmen. Das Gewicht der einzelnen Gepäckstücke darf 8 kg nicht übersteigen. Zusätzlich zu Ihrem Handgepäck dürfen Sie entweder eine kleine Handtasche oder einen Laptop mit an Bord nehmen. Größere Laptoptaschen sowie standardmäßige/umfangreichere Aktentaschen gelten nicht als persönliche Gegenstände, sondern zählen als normales Handgepäckstück.

EMIRATES
Passagiere der Economy-Class dürfen ein Handgepäckstück mit Abmessungen von nicht mehr als 55x38x20 cm mitnehmen, das nicht mehr als 7 kg wiegt. Passagiere der Business- und First-Class können zwei Handgepäckstücke mit an Bord nehmen: Ein Aktenkoffer plus entweder eine Handtasche oder einen Kleidersack. Der Aktenkoffer darf nicht größer als 45x35x20 cm sein. Die Handtasche darf nicht größer als 55x38x20 cm sein. Der Kleidersack darf gefaltet nicht mehr als 20 cm dick sein. Das Gewicht der einzelnen Gepäckstücke darf 7 kg nicht überschreiten.

South African Airways und Emirates befördern Sportgepäck ohne Anmeldung und ohne Aufpreis als Bestandteil Ihres Freigepäcks.  

Bei Zubringerflügen können die Freigepäckbestimmungen abweichen.

Während der Reise

AN- UND ABREISE IM HOTEL

Bitte beachten Sie, dass am Ankunftstag Ihr Zimmer normalerweise erst gegen 14:00 Uhr bezogen werden kann. Am Abreisetag steht Ihnen das Zimmer bis ca. 11:00 Uhr zur Verfügung.

STROM

Die Stromspannung beträgt 220 Volt bei 50 Hertz. Da verschiedene Steckdosen verwendet werden, empfiehlt es sich, einen Reiseadapter im Gepäck zu haben.

WÄHRUNG

Landeswährung ist der US-Dollar (USD) - (1€ = ca. 1,15 USD).
Die gängige Währung in Simbabwe ist der 2009 als Zahlungsmittel eingeführte US-Dollar. In der Regel wird bar bezahlt. Es ist ratsam, nach Ankunft größere Geldbeträge in Hotels etc. im Safe zu deponieren, um das Diebstahlrisiko zu minimieren. Die Versorgung mit Bargeld durch Abhebung mit internationalen Bankkarten an Bankautomaten ist fast unmöglich. Kreditkarten werden nur noch sehr selten akzeptiert; wenn überhaupt, dann zumeist Visa-Kreditkarten, Mastercard hingegen kaum noch. Reisende sollten ihre Reise daher mit ausreichend Bargeld antreten. Auf das dadurch erhöhte Diebstahlrisiko wird ausdrücklich hingewiesen. Ende November 2016 hat die Zentralbank sogenannte „Bond Notes“ im Verhältnis 1:1 zum US-Dollar eingeführt. Die Bond Notes sollen den US-Dollar ergänzen, nicht ersetzen, und sind nur in Simbabwe gültiges Zahlungsmittel. Gleiches gilt für die bereits seit längerer Zeit im Umlauf befindlichen „Bond Coins“. Ein Rückumtausch in US-Dollar ist in der Regel nicht möglich.

ZEITUNTERSCHIED

Während unserer Sommerzeit    kein Zeitunterschied
Während unserer Winterzeit    + 1 Stunde

INTERNET

Die meisten Hotels stellen Internet (teilweise kostenpflichtig) zur Verfügung.

IHR GUIDE

spricht englisch, kennt alle wichtigen Safarigebiete und steht Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Bitte beachten Sie, dass für Ihren Fahrer ein striktes Alkoholverbot gilt. Falls Sie ihn gerne auf einen Drink einladen möchten, freut er sich auch über einen Softdrink. Ein Trinkgeld von 10 US$ pro Person und Tag wird empfohlen.

BEKLEIDUNG

Wir empfehlen leichte Sommer- oder Funktionskleidung in gedeckten Farben, für die kältere Jahreszeit und die kühleren Morgenstunden auch Pullover oder ein Fleece, geschlossene Schuhe (Tennis- oder Sportschuhe sind ausreichend) und Flip-Flops. Lange Ärmel und Strümpfe schützen vor Insektenstichen.

SICHERHEITSHINWEISE

Im Zusammenhang mit den am 30. Juli 2018 stattgefundenen Präsidentschafts- und Parlamentswahlen ist es im zentralen Geschäftszentrum der Hauptstadt Harare zu Demonstrationen mit teilweise gewaltsamen Auseinandersetzungen gekommen. Reisende sollten sich von Menschenansammlungen fernhalten, die Lageentwicklung über die lokalen Medien verfolgen und Anweisungen von Sicherheitskräften unbedingt Folge leisten. Die Beteiligung an Diskussionen mit politischem Inhalt sollte, auch in den sozialen Medien, vermieden werden. Außerhalb ihrer Unterkunft sollten Reisende stets Ausweisdokumente mit sich führen. Die unklare politische und wirtschaftliche Entwicklung des Landes bergen ein erhöhtes Unsicherheitspotential.
Ausländer sollten die unmittelbare Umgebung von Demonstrationen sofort verlassen und nicht fotografieren. Auch dürfen Ausländer ohne staatliche Akkreditierung nicht über die aktuellen Entwicklungen im Land berichten. Das schließt auch jegliches Sammeln von Informationen, Gespräche mit der Bevölkerung oder Schnappschussfotografien mit der Handykamera ein, da dies als illegale journalistische Tätigkeit ausgelegt werden kann. Nach Einbruch der Dunkelheit sollte man möglichst nicht zu Fuß unterwegs sein. Im Auto sollten die Fenster immer geschlossen und die Türen von innen verriegelt sein. Handtaschen, Fotoapparate usw. sollten nicht sichtbar im Auto liegen.

HOMOSEXULITÄT

Homosexuelle Handlungen stehen unter Strafe und können mit hohen Freiheitsstrafen geahndet werden. Bitte vermeiden Sie daher den Austausch von Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit.

ZOLLBESTIMMUNGEN

Verboten ist die Einfuhr von Betäubungsmitteln/Drogen sowie Waffen. Bei Mitnahme von verschreibungspflichtigen Medikamenten sollten Sie auf jeden Fall eine Bescheinigung des behandelnden Arztes mitzuführen, aus der der Name des Patienten, der Name des Medikaments bzw. der Medikamente und die therapeutische Tagesdosierung hervorgeht. Diese Bescheinigung muss in englischer Sprache verfasst oder mit einer englischen Übersetzung versehen sein.

 

Noch mehr länderspezifische Informationen und praktische Tipps für Ihre Reise finden Sie hier
Klimatabelle
Stand: