Kundenmeinungen

5

Dubai/Mauritius, Januar 2014

Hallo liebes Reiseservice Africa Team,

vorab schon einmal vielen Dank für die perfekte Planung unserer Reise. Wir hatten wirklich traumhafte Flitterwochen.

Der Urlaub hat für uns schon an der Haustüre angefangen, als wir pünktlich vom freundlichen Fahrservice von Emirates zu Hause abgeholt wurden. Durch das Businessclass Paket konnten wir an jedem Flughafen die tollen Lounges von Emirates nutzen und es uns während der Wartezeiten richtig gut gehen lassen. Der Service in der Lounge und auch an Bord war ausgezeichnet.

Besonders gut gefallen hat uns die Organisation an den Zielflughäfen. Wir hatten immer einen persönlichen Ansprechpartner, der uns empfangen und erste Informationen mitgeteilt hat.

Unser Hotel in Dubai – Atlantis „ The Palm“ ist ein sehr schönes, modernes und großes Hotel. Da wir in Dubai bereits um 6 Uhr morgens im Hotel ankamen, haben wir den netten Mitarbeiter an der Rezeption um einen Early- Check- in gebeten. Das war überhaupt kein Problem und uns wurde sogar ein Upgrade auf ein Zimmer mit Cityview kostenlos gewährt. Das Personal war stets freundlich und die Zimmer sauber und gepflegt.
Einen Tag haben wir in dem zugehörigen Wasserpark unseres Hotels verbracht. Diesen konnten wir als Hotelgäste kostenlos nutzen. Der Park ist sehr groß und wirklich schön angelegt.

Nach 2 ½ Tagen in Dubai ging es für uns weiter nach Mauritius. Auch dort wurden wir am Flughafen sehr freundlich empfangen. Der gebuchte Privattransfer durch die Firma Summertimes hat super geklappt und so sind wir nach einer Stunde Fahrt bereits in unserem wunderschönen Hotel „Trou aux Biches“ angekommen.

Das Hotel hat alle unsere Erwartungen übertroffen. Das Personal war sehr aufmerksam und immer sehr freundlich. Auch in den vorhandenen sechs Restaurants war der Service ausgezeichnet. Da ich einige Allergien habe, musste ich hier und da mal Sonderwünsche äußern. Auch hier gab es nie Probleme und es wurden sogar teilweise komplett andere Gerichte für mich gekocht. Zusätzlich zur gebuchten Halbpension konnten wir auf Grund des Honeymoon-Pakets auch ein kostenloses Mittagessen zu uns nehmen.

Wir hatten ein sehr schönes Zimmer mit einem großen Balkon. Das Badezimmer ist sehr groß und mit einer tollen Regendusche ausgestattet. Die Hotelanlage war sehr weitläufig und gepflegt.

Über unseren Reiseleiter von Summertimes haben wir uns für einen Tag einen deutschsprachigen privaten Fahrer (Rodney) von Summertime gebucht. Rodney hat uns zu den von uns ausgesuchten Zielen gebracht und sogar geduldig vor Einkaufszentren auf uns gewartet. Durch ihn haben wir einen tollen Einblick in die Kultur und Lebensweise der Inselbewohner bekommen.

Wir möchten uns hiermit also nochmal für die sehr gute Organisation vom Reiseservice Africa bedanken. Wir empfehlen Euch gerne an Freunde und Kollegen weiter.

Sylvia und Markus S.

4

Südafrika, Dezember 2013

Sehr geehrte Damen vom Reiseservice Africa,

nun sind schon wieder 2 Wochen seit unserer Ankunft in Frankfurt vergangen. Eine unglaublich schöne Reise liegt hinter uns. Es war ein wunderbarer Familienurlaub.

Wir danken Ihnen und Ihrem Team für Ihre Unterstützung – es hat alles perfekt geklappt: Flüge, Unterkünfte etc.

Und Ihre ausführlichen Reisebeschreibungen haben uns sehr geholfen – besonders die Fahrtbeschreibungen.Und das in allen Hotels, bis auf das letzte, ein” Silberne Hochzeitsreise” Gruss im Zimmer auf uns wartete, hat uns sehr gerührt-Danke!!
Wir werden Sie gerne weiter empfehlen.

Ich gebe Ihnen gerne ein paar Eindrücke wieder, besonders was die Lodges, Hotels betrifft.

Das Amalkhala Game Reserve: ein guter Start unserer Reise. Die Häuser ansprechend, gepflegt und das Essen, besonders das Frühstück, sehr gut. Besonders freundlich war das Team!! Was wir besser machen würden bei der Auswahl beim nächsten Mal: ein Game Resort wählen, das nicht so dicht an der Hauptstrasse liegt. Bei den Ausflügen stirbt ein wenig das Gefühl von Freiheit und Abenteuer, wenn man ständig Supermarktlaster und sehr viele Strom-und Telefonmasten sieht.

Dann ging es weiter nach Plettenberg.Dort übernachteten wir in der Lairds Lodge und waren sehr,sehr angetan. Wunderbare Zimmer, phantastisches Essen und wieder eine unglaublich freundliche Staff. Wir haben dort mit gemeinsamen Reitausflügen (Ihre Empfehlung) angefangen.

Oudtshoorn: war interessant, muss ich aber ein 2 Mal nicht hin. Die Montana-Guest Farm lebt von den manchmal etwas skurrilen, aber überaus herzlichen Gastgeberqualitäten von Wolfgang und Dagmar. Die Zimmer sehr gross und geräumig – die Bäder in keinem optimalen Zustand. Das Essen ok.

So – nun kommt der Höhepunkt unserer Reise: das Grootbos Private Nature Reserve. Traumlage (nun war das Wetter aber auch sehr gut und die Landschaft drumherum mit Meerblick), phantastisches Essen und eine rundum hervorragende Betreuung. Dort haben wir die Seele baumeln lassen und das gute Reitangebot optimal ausgenutzt. Durch enge Beziehungen von Freunden von uns zu dem deutschen Betreiber von Grootbos wurde der Aufenthalt für uns dort noch interessanter.

Bitte empfinden Sie meine Ausführungen nicht als Meckerei- wir hatten ja um eine sog. Mischkalkulation gebeten- sondern es liegt vielleicht auch in Ihrem Interesse, die Eindrücke Ihrer Kunden zu hören.

Es war eine Reise, so wie wir sie uns gewünscht hatten- Südafrika für Einsteiger- und das Klima war das beste, das ich in einem Urlaubsland seit langem erlebt habe- nun verstehe ich auch, warum so viele Deutsche,ua mein Onkel in SA überwintern. Noch einmal Dank und mit lieben Wünschen für 2014 und Grüßen – Sabine K. und Familie

5

Mauritius, November 2013

Liebes Team vom Reiseservice Africa,

Leider sind wir schon wieder zurück aus dem TRAUMURLAUB!!

Das waren wirklich 100% – es passte alles wunderbar!! Das Belle Hotel Mare Plage ist wirklich traumhaft – Service, Essen, etc. – alles top.

Wir hatten eine herrliche Juniorsuite mit fantastischem Meerblick.

Insbesondere für uns als Golfer war das Hotel mit den beiden in absoluter Nähe liegenden traumhaften Golfplätzen ideal! Nur wenige Gehminuten lag der Golfplatz “The Legend” vom Strand entfernt – eine tolle Kombination aus Sport- und Relaxurlaub!

Wir haben schon beschlossen, dass wir nicht zum letzten Mal auf Mauritius und in diesem Hotel waren.

Nochmals herzlichen Dank für die Empfehlung!!

Anke S.

5

Mauritius, November 2013

Sehr geehrte Damen vom Reiseservice Africa!

Ich möchte die Gelegenheit nutzen, mich für die Organisation und Planung unserer Mauritius-Reise sehr herzlich zu bedanken.

Wir haben Anfang November 15 Tage in den Beachcomber Hotels Le Victoria und Dinarobin an der Westküste der Insel verbracht und den Urlaub sehr genossen. Vor allem kulinarisch sind wir grandios verwöhnt worden und das Wassersportangebot war hervorragend (das inkludierte Speedbootfahren vor Le Morne war ein echtes Highlight!). Auf dem Weg zwischen den beiden Hotels haben wir einen Abstecher in die Hauptstadt Port Louis gemacht. Vielen Dank auch für diesen Tipp! Alles hat reibungslos und perfekt geklappt – diesen Urlaub würden wir sofort wieder machen.

Mit freundlichen Grüßen

Georg M.

4

Botswana/ Simbabwe, Oktober 2013

Hallo liebes Team vom Reiseservice Africa,

bereits seit einer Woche sind wir wieder zurück im winterlichen Europa, haben aber noch die Wärme Afrikas in unseren Gliedern.

Wir möchten uns bei Ihnen für die zuverlässige Organisation unserer Reise bedanken.

In Botswana haben wir ausserordentlich viele Tiere beobachten können und genossen den Aufenthalt in den vier Camps. Unser Koffertransfer durch Wilderness (von Maun nach Kasane) war auch bestens organisiert. Ebenso zuverlässig und problemlos waren die verschiedenen Transferflüge von Wilderness. Es waren ausserordentlich schöne und eindrückliche Ferien, sowohl in Botswana als auch bei den Viktoriafällen und in Südafrika.

Nochmals ganz herzlichen Dank.

Freundliche Grüsse

Lore und Kurt F.

5

Botswana, September 2013

Hallo liebes Team vom Reiseservice Africa,

nachdem die wirklich phantastische Reise leider zu Ende ist möchten mein Mann und ich uns nochmals bei Ihnen für die tolle Organisation der Reise bedanken. Es hat wirklich alles reibungslos geklappt, jeder Transferfahrer war pünktlich zur Stelle, die Flüge zwischen den Lodges in Botswana haben super geklappt, auch beim Grenzübergang zwischen Zimbabwe und Botswana waren die Fahrer auf die Minute pünktlich, haben uns bei den Formalitäten geholfen und alles war in kurzer Zeit erledigt. Die Fahrer waren wirklich sehr, sehr nett, aufmerksam und außerordentlich freundlich.
Die Herzlichkeit und Gastfreundschaft der Menschen in beiden Ländern sucht wirklich ihresgleichen, wir wurden überall in die „Familie“ aufgenommen und fühlten uns tatsächlich für die kurze Zeit des Aufenthalts fast wie zu Hause. Little Makalolo ist natürlich ein absolutes Kleinod. Es ist eine faszinierende Erfahrung in einem sehr gut ausgestatteten Zeit wenige Meter von einem Wasserloch weg zu wohnen und die Gelegenheit zu haben, die Elefanten und anderen Tiere aus nächster Nähe zu beobachten. Auch dass die Tiere keine Scheu vor Menschen haben war eine eindrucksvolle Erfahrung für uns. Die Chobe Game Lodge ist zwar für die örtlichen Verhältnisse recht groß, das Team dort schafft es aber für jeden Gast individuell zu sorgen und den Aufenthalt so zu planen, dass jeder auch alle angebotenen Aktivitäten mitmachen kann. Sehr eindrucksvoll waren die Bootsfahrten auf dem Chobe River, wann sieht man schon einmal gähnende Flusspferde, durch den Fluss schwimmende Elefanten und ein Krokodil, das gerade sein Gelege verbuddelt. Die Lage der Savuti Safari Lodge direkt am Wasserloch, nur wenige Meter entfernt ist einzigartig. Trotz der kargen Wüstenlandschaft gibt es jede Menge Tiere, vor allem der Eindruck der Wildhunde und des auf dem Baum liegenden und dösenden Leoparden wird und immer in Erinnerung bleiben. Auch die Löwenfamilie mit drei Jungen, dir direkt auf uns zu kam werden wir nie vergessen. Camp Moremi am Okavango Delta war dann zum Ende unserer Reise der richtige Platz um in einer traumhaften Landschaft die letzten beiden Tage zu verbringen. Die Mischung aus Pirschfahrten mit den Geländewagen und Bootsfahrten war genau das richtige. Auch die Vielfalt an Tieren ist kaum zu übertreffen. Und wenn dann Flusspferde in der Nacht im Camp grasen und man am Tag eine Gepardenfamilie in der Steppe sieht kann man das kaum noch toppen.
Die Mitarbeiter aller Camps, vor allem auch die Guides, sind super ausgebildet und äußerst engagiert, alle freuten sich uns als Gäste zu haben und wir haben sehr viele und nur positive Erfahrungen über die Menschen mit nach Hause genommen.
Zum Ende müssen wir auch noch das „leibliche“ Wohl erwähnen. Wir wurden ausgezeichnet versorgt, das Essen war toll, auch die Auswahl der Getränke in den Camps war ausgezeichnet.
Wir werden auf jeden Fall bald wieder eine Reise nach Afrika planen und so lange von der Erinnerungen zehren.
Nochmals herzlichen Dank an Sie und Ihr Team für die tolle Arbeit
Ralph und Andrea M.

5

Sambia, August 2013

Wir hatten eine superschöne Reise und haben die traumhafte Natur, besonders im Lower Sambesi,.... die Tiere, das gute Essen und die Ruhe genossen. In allen Camps hat man uns wirklich sehr verwöhnt. Am ersten Morgen in den Bushanga Plains wurden wir z.B. gleich zum Sonnenaufgang auf eine Ballonfahrt über die Plains eingeladen…..ein Traum….
Die Tierwelt ist in Sambia einmalig, Busanga Plains von der Landschaft her ganz besonders und am Sambesi fühlt man sich wie im Paradies.
Die Transfers haben alle super geklappt, das einzige was ein wenig gestört hat, waren die Zwischenstops in Lusaka. Die beiden gebuchten Bush Camps (Kekuli und Old Mondoro) waren genial. Gerade im Old Mondoro wurde einem die Natur und die Tiere so richtig nahe gebracht—> Wenn man aus dem Bett direkt auf den Sambesi, der nur ca.10 m entfernt war blickt, umgeben von Vögeln und im Wasser planschenden Elefanten, Hipos und Büffeln….....

Alle Camps wurden sehr persöhnlich geführt, bis auf Puku Ridge, da das Management dort eher eine kühle Hotelatmosphäre vermittelte.

Alles in allem ein sehr gelungener Urlaub und wir haben noch viele von Afrika in uns und natürlich auch auf vielen Fotos….

Viele liebe Grüsse
Bernd P. und Ulrike B.

5

Botswana/ Mauritius, August 2013

vielen Dank für die nette Begrüßung und die freundliche Nachfrage.

Wir hatten einen echten Traumurlaub. Alles hat gut funktioniert (Transfers, Anschlußflüge, etc), wir haben uns gut betreut und begleitet gefühlt.

Die „River club lodge“ in Zambia an den Viktoriafällen war sehr nett.

Die Camps in Botswana waren alle schön, unterschiedlich und jedes hatte seine Reize. Die Safaris waren alle super, die Führer allesamt kompetent und sehr bemüht. Die Qualität des Service war jedoch etwas heterogen, was verwundert, da es doch alles Premium-Camps waren.

Besonders Positiv stach Mombo heraus. Eigentlich noch eine Kategorie besser als Premium. Dort wären wir sehr gerne länger geblieben als nur 1 Nacht. Wir sind aber froh, dass wir es noch eingebaut hatten, denn es gar nicht zu erleben, wäre schade gewesen! Schlechter als Premium würden wir Vumbura Plains einstufen: die Anlage und die Safaris waren auch in Vumbura Plains gut, aber der Service fiel deutlich ab! Alle anderen Camps waren nur toll: Mombo, Jao, Kings Pool mit sehr gutem Management und super gutem Service, persönlich und zuvorkommend! Gutes Essen!

Das Hotel in Johannisburg am Flughafen hat uns bis zur Weiterreise gut über die Runden gebracht. Besonders vielfältig und schmackhaft war übrigens das Frühstücksbuffet!

Mauritius war ebenfalls perfekt. Das Hotel Prince Maurice ist sehr zu empfehlen, Service, Essen, Lage, Freizeit-Angebote,... alles super. Wir haben noch an 2 Tagen im Hotel einen Fahrer mit Auto gemietet, der uns einmal den Norden und einmal den Süden der Insel zeigte. Super!

Ein rundherum wunderschöner Urlaub.
Vielen Dank für die hervorragende Planung und Beratung!!!!!!!!!!

Wir planen bald schon das nächste Jahr: vielleicht Äthiopien, Ruanda (Berggorillas)oder Uganda?, Kenia oder /und Namibia????

Herzliche Grüße,
Ihre
Monika E.

4

Namibia, Juli 2013

Sehr geehrte Damen vom Reiseservice Africa,

mit ein bisschen Verspaetung hier noch unsere „richtige“ Rueckmeldung zur Namibia-Reise. Alles in allem hat es uns hervorragend gefallen. Sehr gut vorbereitet war unser Empfang in Windhoek, das ging wirklich alles sehr sehr schnell mit dem Auto und den weiteren Unterlagen.

Die Unterkuenfte waren alle sehr sehr gut, mit Ausnahme vom Quivertree; die Preisunterschiede der Lodges spiegelten dies auch sehr gut wider. Quivertree hatten Sie auch sehr korrekt als „sehr einfach“ [allerdings auch sehr sauber] angegeben. Entsprechend war auch das Essen in den meisten Lodges gut bis sehr gut. Das Preis-Leistungsverhaeltnis war unserer Ansicht nach gut.

Am besten gefielen uns die Lodges von Wilderness Safari, dort war der Service am herzlichsten und besten. Auch sehr sehr gut hatte uns Goche Ganas und Bagatelle gefallen. Bei Etosha gefiel uns das Ongava Tented Camp besser als Andersson‘s, aber dies ist wohl Geschmacksache. In den meisten Lodges waren die lokalen Fuehrer und Wildhueter sehr sehr nett.

Sie sehen, wir waren mit ganz kleinen Ausnahmen rundum zufrieden. Die Route war sehr gut gewaehlt, die Etappen aus meiner Sicht gut fahrbar, es waren halt 2 oder 3 laengere Fahrtage darunter, aber dies laesst sich nicht verhindern.

Nun hoffen wir, baldmoeglichst wieder eine Afrika-Reise planen zu koennen….

Herzliche Gruesse
Thomas L.

5

Südafrika/ Botswana, Juli 2013

Hallo Reiseservice Africa Team,

Es war GREAT !

Wirklich ein super-toller Trip mit so vielen unterschiedlichen Eindrücken. Wenn ich ein Ranking aufstellen sollte dann

1. Camp Moremi – war einfach wirklich familiär und individuell. Ein Super-Guide (Lets – meinte sich auch an den letzten Besuch von einer Eurer Kolleginnen erinnern zu können: nur eine Nacht aber gleich Leopard und Löwe gesehen!). Habe da jede Menge tolle Tiere gesehen: Leopard, etliche Löwen, riesige Büffelherde, zig Elefanten, Giraffen, Antilopen, und, und, und … Abenteuer pur auch als wir zwei Elefanten im Camp hatten, die meinten unbedingt neben unserem Zelt Bäume umlegen zu müssen – kürzeste Entfernung ca. ein Meter zwischen uns und ihm, nur die Zeltplane noch dazwischen. Nur die Nächte waren echt kalt (lediglich 5 Grad)

2. Cape Town – super Stadt mit den Highlights Tafelberg und Kap der guten Hoffnung. Das Steenberg war klasse, hatten aber leider keine Zeit die angebotene Weinprobe mitzumachen.

3. Rovos Rail – echtes Erlebnis, auch wenn die Nächte etwas laut und ruckelig waren. Essen und Service einfach gigantisch, dazu äußerst kurzweilig. Auch toll: kurzer Stopp bei einer Rinderfarm. Wir hatten auch ein Upgrade im Zug – tolles Abteil – danke Euch dafür.

4. Camp Okavango – mal komplett anders. Waren angeln: alle 5 Minuten einen Fisch rausgeholt. Super ! Auch spannend die Safari zu Fuß; ein bisschen wie Jurassic Park. Hatten auch eine kleine heikle Situation mit einem pubertierenden Elefanten-Jungbullen. Aber alles gut. Toll auch die Ausfahrt im Kanu.

5. Victoria Falls Hotel – da kam so richtiges viktorianisches Gefühl auf. Das Hotel war echt urig, und die Falls selber waren mehr als beeindruckend – wow !

6. Pretoria – Unterkunft top und Eure Agentur vor Ort hat sich echt Mühe gegeben. Stadtrundfahrt war klasse, inkl Krankenhaus in dem W. Mandela gerade liegt und Löwenpark in dem die Kiddies Junglöwen streicheln durften.

7. Chobe Lodge – Super Location und wunderschönes Zimmer. Unzahl von Tieren und ein wunderschöner Sundowner auf dem Boot.

Danke nochmals fürs Organisieren – die nächste Reise werden wir mit Sicherheit wieder bei Euch buchen.
Karsten K.

5

Seychellen, Juni 2013

Sehr geehrte Frau von Brauneck!

Unser Urlaub auf den Seychellen war super! Ganz abgesehen davon, dass es dort einfach wunderschön ist, waren wir auch mit dem Lemuria total zufrieden. Die kleinen Schwächen, die in den Internetforen kommuniziert werden, fanden wir überhaupt nicht störend.
Insgesamt ein tolles Resort in bester Lage!

  • Zimmer total o.k., gute instandgehalten, sehr sauber und aufmerksam betreut
  • Die Restaurants sind sehr gut, auch das Hauptrestaurant.
  • Der Service ist insgesamt sehr gut, es gibt zwar einige schwächere Mitarbeiter, aus meiner Sicht aber überhaupt kein Problem
  • Die Strände sind toll, insbesondere Anse Georgette
  • Golfplatz – super (man braucht halt viele Bälle … das liegt aber eher nicht am Platz …)
  • Wir haben auch Ausflüge gemacht – super organisiert, die Insel ist auch gut allein zu erkunden (Mietauto)

Ein rundum perfekte Urlaub, vielen Dank für die Organisation.

Wir haben den Urlaub in vollen Zügen genossen und werden die Seychellen, das Lemuria und natürlich Ihr Büro jederzeit empfehlen.

Herzliche Grüße
Annette L.

4

Mauritius, Mai 2013

Liebe Reisefreunde,

unser Urlaub in Mauritius war superschön ! Land, Unterkunft und Organisation waren bestens. Besonders Lage und Service des Hotels Paradis haben uns absolut gut gefallen, wir können dies guten Gewissens weiterempfehlen.

Auch das Wetter hat uns nicht im Stich gelassen, leicht bewölkt, bei angenehmen Temperaturen um die 28 Grad, nur 1 Regentag.

Die ganze Familie war begeistert. Mauritius immer gerne wieder !

Mit besten Grüßen

Claudia C.

4

Mauritius, April 2013

Hallo liebes Team vom Reiseservice Africa,

unser 3. Aufenthalt auf Mauritius vom 25.3. bis 10.4.2013 war, wie immer, ein Traum.
Unsere zwei Hotels, das La Pirogue und das Lux le Morne kann man uneingeschränkt weiter empfehlen. Das La Pirogue mit einem traumhaften Palmengarten zeichnet sich durch besonders zuvorkommendes Personal, hervorragendes Essen, eine wunderbare Strandbar, traumhafte Sonnenuntergänge, einen schönen Strand und die Nähe zum Ort Flic en Flac aus. Die Bushaltestelle vor dem Hotel ist praktisch, wenn man auf den Markt nach Quatre Borne oder in die Hauptstadt Fahren möchte.
Lux le Morne hat noch schönere Zimmer und man liegt am Strand unter Palmen. Die Lagune ist intakt und jeder Schnorchelgang ist ein Erlebnis. Das Hotel ist allerdings etwas abseits vom Schuss und daher für Menschen geeignet, die die Ruhe suchen. Die Gartenanlage ist ebenfalls wunderbar. Das Essen hat uns im La Pirogue allerdings besser geschmeckt.
Auf jeden Fall war es wieder ein wunderbarer, entspannter Urlaub. Wir kommen bestimmt wieder.
Vielen Dank an Frau von Brauneck für die guten Empfehlungen.

Dagmar H. und Pitt K.

5

Mauritius, April 2013

Sehr geehrte Damen vom Reiseservice Africa,

zurück von unserem Mauritius-Urlaub wollte ich Ihnen ein Feedback zukommen lassen. Wir haben den Urlaub auf meiner “Trauminsel” sehr genossen. Alles hat perfekt geklappt, das Wetter war genial und das Belle Mare Plage noch immer jede Reise wert.

Die Zubringerdienste von Summertime waren hervorragend organisiert, wir hatten dann für einen Tag noch einen Fahrer von Summertime, der uns über die Insel gefahren hat. Die Fahrer sprechen alle ein sehr gutes Englisch, so dass eine nette Unterhaltung immer gegeben war.

Also alles in allem wollte ich mich nochmal für die gute Organisation vom Reiseservice Afrika bedanken, ich habe Sie mittlerweile einigen Arbeitskollegen und Freunden empfohlen, die alle von Ihrer Internetseite begeistert waren.

Im nächsten Jahr planen wir eine Reise über Singapor, Malaysia nach Südafrika und wir würden uns freuen, wenn Sie uns hier für Südafrika vielleicht einige gute Tips geben könnten auch in Verbindung mit golfen in Südafrika.

Nochmals danke und freundliche Grüße

Ute L.

5

Sambia, Oktober 2012

Guten Morgen liebes Team vom Reiseservice Africa,

wollte Ihnen doch mal ein kurzes feedback von unserer Sambiareise geben.

Vorab: Alle Beteiligten waren hoch zufrieden. Die Reisezeit war – bis auf die gewöhnungsbedürftigen Temperaturen (38-42°) – genial. Aufgrund der in den letzten Zügen liegenden Trockenperiode waren natürlich die Wasserstellen bestens frequentiert, so dass wir uns über einen Mangel an Tierbeobachtungen nicht beklagen konnten; zumal unsere Camps entweder direkt am Luangwa-River oder am Zambezi lagen. Das vielseitigste Camp war zweifelsohne Sausage Tree. Die tolle Lage am Zambezi gestattet es dem Camp, die unterschiedlichsten Aktivitäten, Game-Drive, on Foot, per boat und per canue, anzubieten. Hier sollte man jedem Reisenden mindestens 3 besser 4 Nächte Aufenthalt anbieten. Ein Erlebnis war allerdings auch Zebra Plains. In diesem Camp, das jährlich vollkommen abgebaut und wieder neu aufgebaut wird – je nachdem wie sich der Flußlauf des Luangwa-River verändert – , erlebt man einen Hauch von Abenteuer, können doch die Safariausflüge nur zu Fuß gemacht werden. Das Camp ist sehr einfach und klein (4 Zelte). Der Service dort war jedoch excellent. Ausgestattet mit einem hervorragenden Guide und einem sehr aufmerksamen und zurückhaltenden Scout, erlebten wir die Fauna und Flora aus einer anderen Perspektive, was sehr spannend und abwechslungsreich war. Hinzu kam, dass die ebenfalls sehr kleine Staff sehr hilfsbereit war und zudem Diners auf den Tisch zauberte, die angesichts der gegebenen Möglichkeiten, kaum vorstellbar waren. Nsefu wiederum befindet sich in einer phantastischen Lage direkt am Luangwa-River mit bestens ausgestatteten Lodges und einem “regen Wildwechsel” mitten durch das Camp.

Herzliche Grüße natürlich auch von der restlichen “Reisegesellschaft”

Peter B.

4

Sambia/ Botswana, Oktober 2012

Liebe Reisefreunde,

wir wollen uns bei Ihnen noch ganz herzlich bedanken für die Organisation unseres Botswana-Urlaubes. Es hat alles perfekt geklappt. Desert & Delta Safaris ist wirklich uneingeschränkt zu empfehlen. Solche nette, herzliche Menschen wie dort trifft man selten.

Auch der Ablauf der Reise war perfekt. Wenn es -wie bei uns – geht, sollte man Savute zum Schluß machen, da die Tierwelt in der Marsch so vielfältig und beeindruckend ist. Für Leute, die – wie wir Gott sei Dank nicht – es nicht akzeptieren können, dass die Tiere nicht wie in einem Zoo präsent sind, war Leroo La Tau nach Savute wohl etwas zu eintönig.

Was die Victoriafälle angeht, so wäre unser Tipp, dass man in der Trockenzeit eher nach Simbabwe gehen sollte, da die Sambier nur ein Rinnsal über die Fälle lassen, während von Simbabwe aus die Fälle deutlich beeindruckender sind. Allerdings ist der Fußmarsch vom Zambezi Sun bis zum Eingang des Nationalparks in Simbabwe gerade mal eine halbe Stunde lang.Was toll ist und vom Zambezi Sun aus mit Shuttlebus problemlos machbar, ist der sundowner auf dem sundeck des Royal Livingstone.

Für uns hat alles bestens gepasst und wir werden, wenn wir gesund bleiben, sicher wieder einmal auf Sie zurückkommen für ein neues abenteuer Afrika.

Mti vielen Grüßen

Gabi und Dieter F.

5

Mauritius, Juli 2012

Liebe Frau von Brauneck,

gestern sind wir aus dem “ Paradies “ zurückgekehrt und möchten uns bei Ihnen für diese gelungene Reise bedanken. Es hat alles, aber auch wirklich alles hervorragend geklappt. Ich bin Ihnen für die Empfehlung, eine Villa statt zweier Suiten zu buchen sehr dankbar. Es war wunderschön. Meine Familie und ich haben diesen leider viel zu kurzen Aufenthalt sehr genossen. Service, Sauberkeit, Ambiente, Freundlichkeit des Personals – was kann ich noch alles aufführen -es war rundum perfekt. Auch die Organisation bez. Transfers, check in etc. alles, wirklich alles bestens! Herzlichen Dank auch für die Speed Boot Tour.

Herzlichen Dank nochmals für alles Ihre U. B.

0

Kenia, Februar 1985

Hallo beim Reiseservice Africa,

ein Bericht im Reiseteil der Augsburger erinnert mich daran, dass ich 1985 mit jüngeren Freunden in Kenia unterwegs war. Ich erinnere mich insbesondere auch an ein Gespräch mit dem Chef, der den jüngeren Mitreisenden einen sehr akzeptablen Preis machte und an den Fahrer Sam, der eine Seele von Mensch war und von den jungen Mitreisenden als väterlicher Freund verehrt wurde. Vielleicht hat jemand eine Freude an meiner Mail.

Mit freundlichen Grüßen E.W.


Kenia